Was passiert, wenn UGG das Geld ausgeht?

UGG hat mit der Allianz und Telefónica zwei Partner im Rücken, die in den nächsten Jahren beide rund 2,5 Milliarden Euro in den Glasfaserausbau durch UGG investieren. Im Gegensatz zu Wettbewerbern, die u. a. durch Hedgefonds finanziert sind, sind unsere Investoren nicht auf schnelle Rendite aus, sondern langfristig engagiert. Für...

Was ist eine “VGM”?

Die Abkürzung „VGM“ steht für „Vereinbarung zum Glasfaseranschluss Mehrfamilienhaus“. Diese Vereinbarung regelt den Ausbau von Mehrfamilienhäusern zwischen Eigentümer:innen und Unsere Grüne Glasfaser. Inhalte sind beispielsweise: Angaben zu Installationsadressen und Kontaktpersonen, Preise und Baudetails.

An wen können sich Eigentümer:innen von Mehrfamilienhäusern oder wohnungswirtschaftliche Unternehmen wenden?

Eigentümer:innen von Mehrfamilienhäusern erreichen uns unter der kostenlosen Rufnummer 0800 410 1 410 (Mo. bis Fr. 8–20 Uhr, Sa. 9–17 Uhr) oder per E-Mail an info@unseregrueneglasfaser.de. Wohnungswirtschaftliche Unternehmen (Hausverwaltungen, Wohnungsbaugesellschaften oder Wohnungsgenossenschaften etc.) erreichen uns telefonisch unter 089 20 19 59 69 (Mo. bis Fr. 8–17 Uhr) oder per E-Mail...

Müssen die Bewohner:innen der Mehrfamilienhäuser den Internetanbieter wechseln oder einen neuen Internetvertrag abschließen?

Wenn die Bewohner:innen glasfaserschnell surfen möchten, ist es notwendig, einen Internetvertrag mit einem auf unserem Netz verfügbaren Internetanbieter abzuschließen. Internetverträge können nach der Einreichung der Vereinbarung zum Glasfaseranschluss Mehrfamilienhaus durch die Bewohner:innen abgeschlossen werden. Für all jene Wohnungen, deren Bewohner:innen einen Internetvertrag mit einem über unser Netz verfügbaren Internetanbieter abgeschlossen...

Schließen wir Mehrfamilienhäuser an unser Glasfasernetz an, wenn deren Bewohner:innen sich nicht für Glasfaser-Internet interessieren?

Das Interesse der Bewohner:innen ist nicht zwingend erforderlich, da die Eigentümer:innen bzw. wohnungswirtschaftlichen Unternehmen die Entscheidung über die Erschließung ihrer Immobilie mit Glasfaser treffen.Wir erschließen grundsätzlich alle Wohneinheiten der Mehrfamilienhäuser – unabhängig davon, ob die Bewohner:innen der Gebäude zu diesem Zeitpunkt einen Internetvertrag mit einem unserer Partner abgeschlossen haben.

Welche Vorteile bietet der Glasfaserausbau mit UGG?

Wir erschließen – im Gegensatz zu vielen Wettbewerbern – grundsätzlich alle Wohneinheitender Mehrfamilienhäuser – unabhängig von Vermarktungsquoten.Außerdem errichten wir in den Kommunen ein anbieterneutrales Netz. Damit bieten wir allen im Marktbefindlichen Telekommunikationsunternehmen die Möglichkeit, ihre Dienste über unsere Infrastrukturanzubieten. Für unsere Kund:innen bedeutet das, dass sie aus den in ihrer...

Gestattungserklärung

des/der Eigentümer(s) des auf Seite 1 beschriebenen Grundstücks gegenüber Unsere Grüne Glasfaser GmbH & Co. KG, Adalperostraße 82–86, 85737 Ismaning, als Netzbetreiber.

Unbeschadet der gesetzlichen Ansprüche des Netzbetreibers aus § 134 Abs. 1 TKG erklärt/erklären sich der/die Eigentümerdes auf Seite 1 genannten Grundstücks (Wohnanschrift bzw. Installationsadresse) („Grundstück“) mit der Errichtung, dem Betrieb, der Prüfung, der Wartung, der Instandhaltung und der Erneuerung von Telekommunikationslinien auf seinem Grundstück, dem Anschluss der auf dem Grundstück befindlichen Gebäude und etwaiger umliegender Grundstücke an das Glasfasernetz des Netzbetreibers sowie dem Anschluss der im Gebäude befindlichen Wohneinheiten einschließlich aller hierfür erforderlichen Einrichtungen („Netzanlagen“) einverstanden. Sind Leerrohre auf dem Grundstück vorhanden, so ist der Netzbetreiber berechtigt, diese im Rahmen der technischen und tatsächlichen Möglichkeiten ebenfalls zu nutzen. 

Wird das Grundstück oder sein Zubehör durch die Ausübung des Nutzungsrechtes beschädigt, hat der Netzbetreiber auf seine Kosten den Schaden zu beseitigen. 

Die Netzanlagen werden nur zu einem vorübergehenden Zweck errichtet. Sie sind daher im Hinblick auf das Eigentum lediglich ein fiktiver Bestandteil gemäß § 95 BGB und bleiben im Eigentum des Netzbetreibers. 

Ein Eigentumswechsel ist dem Netzbetreiber unverzüglich schriftlich mitzuteilen. Der Netzbetreiber kann sich bei der Errichtung der Netzanlagen Dritter bedienen. Der Netzbetreiber oder die von ihm beauftragten Dritten sind insbesondere berechtigt, das Grundstück zu betreten; nach Möglichkeit nach vorheriger Anmeldung. 

Die Gestattungserklärung gilt auf unbestimmte Zeit. Sie kann von jeder Vertragspartei frühestens nach drei Jahren nach Vertragsschluss mit einer Frist von zwölf Monaten gekündigt werden. 

Mit der Unterzeichnung dieser Erklärung wird bestätigt, dass der/die Unterzeichner der/die Eigentümer des vertragsgegenständlichen Grundstücks ist/sind.